Hans der Laute ( vom Hinterhof)

 

Steckbrief

Hans der Laute  geboren am 03.Oktober 1951, hat schon als Kleinstkind immer ein gutes und deutlich vernehmbares Organ gehabt. Als Sohn eines Schulmeisters in der weinliebenden Pfalz, dem Zentrum der Mittelalterlichen Geschichte und der Burgen geboren, - und durchaus auf  diesem Gebiet nicht unerfahren-, hat der kleine Hansi zunächst beseelt durch die Musikalität seiner fürsorgenden Mutter im zarten Vorschulalter Flöte und dann über 9 Jahre Klavier gelernt.  Dies wollte  er aber nicht wirklich, sondern lieber die Mundharmonika von Mama, und die Gitarre seines Vorbildes im Jugendklub.  Das Mutterherz hatte ein Erbarmen und zur Konfirmation gab`s die geliebte Gitarre.

Dann kamen die Rolling-Stones und  die bekannten Gruppen dieser Zeit der Sechziger. Und schon musste eine Beatband her, die bis zum durchschnittlichen Abitur sein ganzes Herz und Treiben beseelte. Leider kam dann berufs- und studienbedingt eine größere Pause.  Hans spielte auf privaten Feiern seiner Freunde und Bekannten aber auch in Kneipen  der Studenten seiner Wohnorte in München und Lübeck die gängigen Oldies aber auch Trink- und Stimmungslieder  alter Zeit.

Dann kam die Wende, -ich hatte Helmut (Altkanzler Kohl) schon meinen Geburtstag als Nationalfeiertag angedient- als mich der Ruf aus Mecklenburg erreichte, um dort mein studiertes Ingenieurwissen auch unter das gemeine Volk  zu bringen. Dabei lernte ich meine neuen musikalischen Freunde kennen. Diese brachten mich der Minne und dem Mittelaltergeschehen wieder näher.